Zur Person


           


Schulausbildung:

Collegium Josephinum in Bonn.


Sprachen:

Englisch, Französisch, Latein, Altgriechisch


Studium:

Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an der Rheinische-Friedrich-Wilhelm-Universität zu Bonn.
Erstes juristisches Staatsexamen 1979, Zweites juristisches Staatsexamen 1981. Prädikatsexamen, Studium an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer.

Nach dem zweiten juristischen Staatsexamen erfolgte die Übernahme in den höheren öffentlichen Verwaltungsdienst des Landes Rheinland Pfalz.


Beruflicher Werdegang:

1981 – 1984
Bezirksregierung Rhein-Hessen-Pfalz in Neustadt an der Weinstraße.

Persönlicher Referent des Regierungspräsidenten, Referatsleiter  und Pressesprecher.

1984 - 1987
Kreisverwaltung Bad Dürkheim.

Bau- und Krankenhausdezernent sowie Vorsitzender des Kreisrechtsausschusses.

1987 – 1989
Kreisverwaltung Trier Saarburg.

Dezernent für Wirtschaft und Umweltschutz, öffentliche Sicherheit, Asyl- und Ausländerrecht, Koordinator des Klageverfahrens gegen das Atomkraftwerk Cattenum. Vorsitzender des Kreisrechtsausschusses und Prozessbevollmächtigter für verwaltungsgerichtliche Streitverfahren vor dem Verwaltungsgericht und Oberverwaltungsgericht.

1989 – 1991
Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund in Bonn.

Referatsleiter und Koordinator des Gesetzgebungsverfahrens in Bundesratsangelegenheiten.

1991 – 1995
Freistaat Thüringen, Ministerium für Justiz und Europaangelegenheiten.

Stellvertretender Dienststellenleiter der Landesvertretung als Leitender Ministerrat. Leiter der Abteilung Gesetzgebungsverfahren sowie Pressesprecher.

1995 – 1999
Stadt Rheinbach, Stadtdirektor.


Rechtsanwalt:

Rechtsanwalt, zugelassen durch den Präsidenten der Rechtsanwaltskammer Köln vom 19.10.1999. Zugelassen bei allen Gerichten der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme des Bundesgerichtshofes in Zivilsachen.


Nebenberufliche Tätigkeiten:

  • Lehrer für „Rechtskunde“ an Gymnasien.
  • Assistenzarbeit an der juristischen Fakultät der Universität zu Trier sowie an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen.


    Veröffentlichungen:

    Schriftstellerische Tätigkeiten auf dem Gebiet der Rechts- und Sozialgeschichte. Mitverfasser von zwei Ortschroniken in einer wissenschaftlichen Reihe sowie Verfasser mehrerer Rechts- und sozialgeschichtlichen Abhandlungen.